Lernräume

Es gibt verschiedenste Räumlichkeiten auf der TU, die zum Lernen einladen, hier haben wir ein paar davon gesammelt. Am Wochenende und an Feiertagen sind Universitätsgebäude an sich geschlossen, die Bibliothek hat an Samstagen verkürzte Öffnungszeiten. Die Räume der Fachschaften können offen sein, müssen aber nicht - am besten fragst du ein paar Tage vorher nach.

Inhaltsverzeichnis

Treitlstrasse

Fachschaft Informatik

Es gibt in den Räumlichkeiten der Fachschaft Informatik einen Lern- und Gesellschaftsraum, in dem sich ganz gut lernen lässt. Dort kannst Du auch oft interessante Menschen treffen, mit denen Du über alles mögliche reden kannst. 

Operngasse

Die Interneträume Operngasse sind ebenfalls sehr gut klimatisiert und bieten gute Möglichkeiten zum Lernen was speziell internet bzw. PC-bedingt ist.

Freihaus

HTU-Grossraum

Es gibt den sogenannten "HTU-Großraum", roter Bereich, 1. Stock. Dort gibt es einige Tische, ist aber oft recht voll.

Lernraum FS-Physik

Des weiteren gibt's den Lernraum bei der FS-Physik (roter Bereich gegenüber dem HTU Grossraum -> kleiner schmaler "UBoot Gang" ganz hinten; das TUNet-WLAN hängt dort bissi, aber so zum Zamsitzen und Lernen ist's ganz okay. (bzw: gerade WEIL das WLAN dort nicht so gut geht, kann man da gut lernen ;))

Benutzerraum 2 / Lernraum

Des weiteren gibt's im Freihaus 2ter Stock gelber Bereich (nähe FHHS 2 und 3) den "kleinen" Internetraum und gegenüber davon einen HTU-Lernraum. Der ist meiner Ansicht ziemlich okay, da er im vgl. zum HTU Großraum sehr nichtraucherInnenfreundlich ist - leider bzw. gottseidank funzen dort die wenigsten Handies ;) - ist dennoch eher zum Gruppenlernen gedacht.

Mathematikbibliothek

Die Bibliothek der Mathematik im grünen Freihausbereich ist ebenfalls nett zum (stillen) Lernen (... soweit ich weiss hatten die vor paar Jahren noch Garderobenpflicht).

Ehemaliger Speisesaal der Mensa

Der kleine Speisesaal der Mensa (roter Bereich, 1. Stock) wurde vor einiger Zeit zu einem Lernraum umfunktioniert. Vielleicht auch interessant, wenn man nicht nur alleine oder zu zweit lernen möchte, sondern sich in größeren Gruppen zusammenfindet (leider ist er oft sehr voll).

Bibliothek

Im 5. Stock gibt's Möglichkeiten in der Gruppe zu lernen, sowie einige Einzelplätze, wo absolute Ruhe erwünscht ist.

Hauptgebäude

Fachschaft Architektur

Gerade bei sommerlichen Temperaturen sind die Räumlichkeiten im Hauptgebäude zu empfehlen, besonders rund um die Fachschaft Architektur gibt es einige Zeichensäle, wo oft Tische frei sind. (zw. Stiegen 3, 4 und 6 im 3. Stock)

.biz / Fachschaft Bauingenieurwesen

Jetzt frisch renoviert erstrahlen die Räumlichkeiten des .biz, auch dort gibt es einen großen Lernraum. Stiege 7, 3. Stock (Im Lift P3 (bitte verifizieren)).

Benutzerraum

Es gibt im Hauptgebäude zwei Benutzerräume, beide bei der Stiege 7. Einer ist direkt über dem Schuette-Lihotzky Hörsaal (HS7), der andere beim .biz.

Nelsons

Im Obergeschoß vom Nelsons stehen einige Tische. Es gibt Steckdosen und auch WLAN empfang. Auch spät abends noch zugänglich, aber möglicherweise um die Mittagszeit nicht. (nicht getestet) Es scheint nicht zu stören wenn man längere Zeit dort verbringt, ohne Unmengen zu konsumieren, eine Konsumationspflicht besteht wahrscheinlich trotzdem.

Paniglgasse

Ein angenehmer und ruhiger Lernraum. Ort und Bilder dazu findest du hier.

Getreidemarkt / Audimaxhaus

Falls du "normale" Tageszeiten anstrebst bieten die Lernräume beim Dekanatszentrum (einen Stock überm Audimax -> "Chemiehörsaal") auch sehr nette Räumlichkeiten zum Lernen.

Gußhausstraße

Terminals im Erdgeschoss

Seit einiger Zeit gibt es im alte EI Gebäude im Erdgeschoß einige Terminals, aber auch WLAN und Steckdosen. Für, wegen der unbequemen "Barhocker", eher kürzere Dauern vor allem im Sommer ideal, weil es ziemlich kühl bleibt.

Benutzerraum

Achja hab ich schon im EI Gebäude die ZID-Rechner erwähnt, wo die Kernzeit nicht gilt? Jo ist zumindest praktisch, falls man grad Internetz braucht und keine Kernzeit mehr hat. ;) (altes EI, 3. Stock)

(Anmerkung: dieser Absatz ist nicht mehr wirklich aktuell, da die Kernzeit nur noch im Freihaus und in der Bibliothek gilt.)

Fachschaft Elektrotechnik

Bei der Fachschaft Elektrotechnik (neues EI, 1. Stock) gibt's einen kleinen Lernraum.

Favoritenstraße

Benutzerraum

Der Benutzerraum im Fav ist leider sehr beschnitten, da ein Großteil für ein Winf-Labor reserviert ist, das aber eine sehr geringe Auslastung aufweist. Meines Wissens (bitte verifizieren) kann man sich auf diesen Winf-Rechnern trotzdem einloggen, hat dort aber eine andere Arbeitsumgebung. Jedenfalls ist dort recht viel Platz zum Sitzen (allerdings nicht zum Ausbreiten, da die Rechner am Tisch stehen).

Aula

Vor dem Benutzerraum sind so Tische an der Wand montiert, an denen auch Notebook-Anschlüsse sind.

Garten

Es gäbe hinter dem Fav einen schönen großen Garten, der ideal zum Lernen im Sommer geeignet wäre. Leider nur wäre, da der Raum nicht von der TU angemietet ist und damit nur als Notausgang dient. Es läuft aber von der FS Informatik bereits seit mehreren Jahren eine Anfrage, dass dieser Raum den TU-Angehörigen (dazu zählen auch Studierende) geöffnet wird, leider ist dies recht fraglich, auch wenn es Unterstützung von der Fakultät gibt. Auch wenn die Tür zum Garten offen ist, bitte diese nicht zu benutzen, da beim Portier ein Alarm ausgelöst wird.
Im Fridolin 105 (Maerz 2003) ist ein Artikel dazu erschienen.

Inoffiziell ist der Garten derzeit über die Taubstummengasse zugänglich!

Seminarräume

Seit Dezember 2008 sind die Seminarräume 184/2, 184/3 und 185/2, wenn sie nicht von Lehrveranstaltungen belegt sind, für Studierende geöffnet. [1]

Leere Hörsäle

Man kann auch in leeren Hörsälen lernen. Wenn man im TISS zu Belegungsplan geht, kann man für jeden Hörsaal und jeden Tag sehen, wann der Hörsaal frei ist.

Umgebung der TU

Planquadrat

Es gibt in der Nähe des Schikaneders (Kreuzung Paulanergasse/Margarethenstraße) das sogenannte Planquadrat, das ist ein Garten, der in den Hinterhöfen mehrerer Häuser angelegt ist und öffentlich zugänglich ist.

Altes AKH / Universitätscampus

Kann eigentlich nicht mehr als Umgebung bezeichnet werden. Gelegen zw. Alserstraße und Währingerstraße ist das alte AKH bzw. der Universitätscampus. Dieser bietet große Höfe, die perfekt im Sommer zum Lernen genutzt werden können, da es dort auch sehr ruhig (von Straßenlärm) ist. Erreichbar am besten mit Linie 43/44 vom Schottentor.

Juridicum

Es gibt im 2. Stock 2 große Lernsäale. Hat auch am Samstag offen, es gibt Parkplätze in Hülle und Fülle und der WLan Zugang der Univie funktioniert mittels Eduroam auch. Die Atmosphäre erinnert an eine Bahnhofshalle, die Tische sind klein. Steckdosen sind Mangelware. Der Kaffee ist teuer. Angeblich sind die Räume im Sommer klimatisiert.

Bibliothek der WU-Wien

Gute Erreichbarkeit mittels U4/U6/D Wagen/35A. Groß, nett arrangierte Leseplätze. Die Leseplätze sind etwas kleiner als auf TU, aber mit super Infrastruktur (Steckdose, Neonröhre, teilweise Vorrichtungen für Notebookschlösser) ausgestattet. Die Atmosphäre ist nicht ganz so ruhig wie auf der TU jedoch immer noch sehr angenehm. Der Kaffee ist mit EUR 0,45 für einen Becher unschlagbar billig. WLan ist mittels Eduroam problemlos nutzbar.

Weitere Infos

Besonders praktisch die aktuelle Auslastung der Räume: http://www.zid.tuwien.ac.at/student/auslastung/plan/
  • Eduroam : Eine praktische Möglichkeit, das WLan anderer nationaler und internationaler Universitäten mit den TU Logon Credentials zu nutzen.

Add new comment