Inskriptionsberatung an der Universität Wien

Auch zu Beginn des Sommersemester gibt es auf der Uni Wien wieder eine Inskriptionsberatung. Diesmal allerdings schon Anfang Februar, da es geänderte PISWI-Zeiten gibt.

Die Beratung findet zu den untenstehenden Zeiten jeweil in der FV-WIN statt:

1. woche ab 01.02.2005

di 10.00 - 14.00

mi 10.00 - 14.00
do 14.00 - 18.00
fr 11.00 - 15.00

2. woche ab 07.02.2005

mo 14.00 - 18.00
di 10.00 - 14.00
mi 10.00 - 14.00
do 14.00 - 18.00
fr 11.00 - 15.00

3. woche ab 14.02.2005

Aufgedeckt und angeklagt

http://www.heise.de schreibt:

Der französische Student Guillaume Tena steht in Frankreich vor Gericht, weil er ein Sicherheitsproblem eines Antiviren-Programms entdeckt und aufgedeckt hat.

Dabei habe er gegen das Gesetz zum Schutz geistigen Eigentums verstoßen, argumentiert die Staatsanwaltschaft und verlangt eine Geldstrafe von 6000 Euro und eine Haftstrafe von vier Monaten auf Bewährung. Der Hersteller Tegam fordert gar 900.000 Euro Schadensersatz.

Gehrer tritt zurück! - Für eine andere Bildungspolitik

10 Jahre verfehlte Bildungspolitik sind mehr als genug! Conclusio: Die Ministerin, die seit 1995 das Unterrichts/Bildungsressort leitet, ist reif für den Rücktritt.

Eine HörerInnenversammlung am Mittwoch, dem 15. Dezember 2004 an der Hauptuni Wien gab den Startschuss zu einer in der Geschichte der Kabinette Schüssel I+II bisher beispiellosen Aktion gegen die vorherrschende Bildungspolitik:

Linuxwochen Wien 2005 - Call for Papers

Die Linuxwochen Wien 2005 finden in der zeit von 24. bis 27. Mai im
Museums Quartier Wien statt.

Auch dieses Jahr wird es wieder zwei Tage freies Vortragsprogramm in zwei
Tracks geben. Der Call for Papers fuer das freie Vortragsprogramm sei
hiermit eroeffnet und endet mit 28. Februar 24:00 CET. Das Programmkomitee
wird sich dann bis Ende Maerz mit der Auswahl der Vortraege Zeit lassen.

Nachtraeglicher Bericht vom Gehrer Besingen

Wenn mensch bis zum Hals in der Scheiße steht, bleibt einem nichts über
als zu singen!

(Samual Beckett)

Am 16.Dezember hatte unsere liebe unBildungsministerin einen Termin im Kindermuseum Zoom im neuen Museumsquartier. Sie wollte dort den kleinen Kindern eine Weihnachtsgeschichte vorlesen, wahrscheinlich um auch aktiv etwas gegen solche Pisa-Ergebnisse zu tun.

Pages