Patente wieder bei den Fischen



Brüssel, 19. Januar 2005 -- Die Softwarepatent-Richtlinie soll erneut als A-Punkt auf die Tagesordnung des EU-Fischereirates gesetzt werden.

Dies wurde heute von Vertretern der Europäischen Kommission und der Ratspräsidentschaft an diversen Orten bekannt gegeben.

Geänderte PISWI-Fristen

Seit diesem Semester hat die Uni Wien neue Fristen für das PISWI eingeführt.
Anbei die offizielle Aussendung an alle UserInnen.

Liebe ISWI-User,

das default-Semester wurde heute auf SS 2005 gesetzt. Die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen des SS 2005 (vorerst ohne Punkte) hat begonnen.

Weiters zur Erinnerung:

Inskriptionsberatung an der Universität Wien

Auch zu Beginn des Sommersemester gibt es auf der Uni Wien wieder eine Inskriptionsberatung. Diesmal allerdings schon Anfang Februar, da es geänderte PISWI-Zeiten gibt.

Die Beratung findet zu den untenstehenden Zeiten jeweil in der FV-WIN statt:

1. woche ab 01.02.2005

di 10.00 - 14.00

mi 10.00 - 14.00
do 14.00 - 18.00
fr 11.00 - 15.00

2. woche ab 07.02.2005

mo 14.00 - 18.00
di 10.00 - 14.00
mi 10.00 - 14.00
do 14.00 - 18.00
fr 11.00 - 15.00

3. woche ab 14.02.2005

Aufgedeckt und angeklagt

http://www.heise.de schreibt:

Der französische Student Guillaume Tena steht in Frankreich vor Gericht, weil er ein Sicherheitsproblem eines Antiviren-Programms entdeckt und aufgedeckt hat.

Dabei habe er gegen das Gesetz zum Schutz geistigen Eigentums verstoßen, argumentiert die Staatsanwaltschaft und verlangt eine Geldstrafe von 6000 Euro und eine Haftstrafe von vier Monaten auf Bewährung. Der Hersteller Tegam fordert gar 900.000 Euro Schadensersatz.

Gehrer tritt zurück! - Für eine andere Bildungspolitik

10 Jahre verfehlte Bildungspolitik sind mehr als genug! Conclusio: Die Ministerin, die seit 1995 das Unterrichts/Bildungsressort leitet, ist reif für den Rücktritt.

Eine HörerInnenversammlung am Mittwoch, dem 15. Dezember 2004 an der Hauptuni Wien gab den Startschuss zu einer in der Geschichte der Kabinette Schüssel I+II bisher beispiellosen Aktion gegen die vorherrschende Bildungspolitik:

Pages