Die Fachschaft Informatik

Die Fachschaft Informatik ist die Interessensvertretung der Informatikstudentinnen und Informatikstudenten an der Technischen Universität. Ein Teil der Leute, die hier in der Fachschaft arbeiten, werden alle zwei Jahre im Rahmen der ÖH-Wahl gewählt, die sogenannten StudienvertreterInnen. Um für alle Studierenden der Informatik da zu sein, reichen fünf gewählte Personen bei weitem nicht aus. In der Fachschaft Informatik arbeiten viele Freiwillige mit, um euch bei Problemen zu unterstützen und sich um eure Anliegen zu kümmern. Wir sind ganz normale Studierende und mögen es, wenn wir mit "Du" angeredet werden.

Was ist die Arbeit in der Fachschaft Informatik?

Fast alle Entwicklungen um eine Universität werden in Gremien beschlossen. In vielen Gremien sind auch die Studierenden (mit unterschiedlicher Stärke) als ganz normale Mandatare, mit vollem Stimmrecht vertreten. Bestes Beispiel ist die Studienkommission die unser aller Studienpläne ausarbeitet und beschließt. Die Studierendenvertretung kann also die Anliegen und Bedürfnisse der Studierenden einbringen und sich dafür einsetzen, dass es den Studierenden - und damit uns selber - besser oder zumindest nicht schlechter geht. Mehr Infos findest du unter Unipolitik -> Gremien. Natürlich bietet die Fachschaft Informatik auch so manches Service an, das dir unmittelbar hilft. Es gibt bei uns Beratung zu allen Problemen im Studium, wir sind z.B. auch die, die jedes Semester Inskriptionsberatung machen und den allseits beliebten Leitfaden für Erstsemestrige produzieren. Aber auch wenn im Studium selber Probleme auftauchen können wir euch (meistens) helfen.

Hast du etwa Probleme mit einem Lehrenden, weil du dich ungerecht behandelt fühlst oder er/sie sich für die Allgemeinheit ungerecht verhält, so können wir mit den Lehrenden als Interessenvertretung besser reden: Wir kennen die Lehrenden bereits (etwa aus Gremien), wir haben Erfahrung mit solchen Gesprächen und wir wissen auch über mögliche weitere Druckmittel bescheid.

Und nicht zuletzt ist da auch unser gesellschaftspolitisches Interesse. Wohlgemerkt kein parteipolitisches Interesse, denn bei uns gibts sehr viele verschiedene Meinungen (was auch die Arbeit manchmal sehr schwer macht und die Diskussionen in die Länge zieht). Wir verstehen uns aber alle als politische Menschen und teilen auch gewisse Grundsätze. Es ist uns wichtig, Probleme in der Gesellschaft aufzuzeigen, selbst wenn sie nicht unmittelbar mit dem Informatikstudium oder dem "durchschnittlichen Informatikstudierenden" zusammenhängen. Das bedeutet das wir uns z.B. auch aktiv gegen Sexismus, Rassismus, Homophobie und die Benachteiligung behinderter Menschen einsetzen. Natürlich treten wir auch für freie Software und gegen Softwarepatente und Digital Restriction Management ein und halten eine (akademische) Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von Informationstechnologie und Technik allgemein für sehr wichtig. Das inkludiert z.B. Überwachung, (Technik-)Ethik und Privacy. Wir werden daher diese Homepage hier auch immer wieder dazu verwenden um Veranstaltungen zu allgemeinpolitischen Themen anzukündigen und ihr könnt auch MitarbeiterInnen der Fachschaft selbst immer wieder bei der einen oder anderen Veranstaltung/Aktion beim Mithelfen erwischen.

Wer sind die Leute?

Das ist wirklich schwer zu definieren. Die einzigen Leute, die in der Fachschaft fix sind, sind die StudienvertreterInnen. Weil die offiziell gewählt wurden, was nicht heißt, dass diese ein Jahr später noch immer aktiv sein müssen. Es gibt eine sehr starke Fluktuation, darum wollen wir hier auch keine komplette Liste der MitarbeiterInnen veröffentlichen.

Generell kann gesagt werden, dass wir Menschen sind, Informatik studieren, gern über den Tellerrand der Informatik hinausblicken und normalerweise recht umgänglich sind, sonst wären wir wohl alle nicht dabei.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Wie bereits erwähnt ist die Mitarbeit in der Fachschaft freiwillig und unbezahlt. Es gibt auch keine "offizielle Mitgliedschaft" oder ähnliches. Vielmehr kann jede/jeder Interessierte mitarbeiten und seine/ihre Meinung in die Fachschaft einbringen. Der beste Zeitpunkt um mal in die Fachschaft zu schnuppern ist die Fachschaftssitzung, in der alle aktuellen Themen besprochen werden und über das weitere Vorgehen beraten wird. Die Sitzung findet jeden Dienstag (auch in den Ferien) um 19:00 in unseren Räumlichkeiten statt. Du kannst natürlich auch einfach so mal vorbeischauen, es ist fast immer jemand da.

Zur Verwendung des Begriffs

Der Begriff "Fachschaft Informatik" ist oft verwirrend, da sehr unterschiedlich gebraucht:

  • Die Institution "Fachschaft Informatik", die eben die Gremien beschickt, oder etwa diese Homepage betreibt.
  • Die Räume, die der Studienvertretung zur Verfügung stehen, bzw. von der Fachschaft Informatik genutzt werden.
  • Das "Kollektiv" der Menschen, die in diesen Räumen herumhängen, bzw. sich an den Tätigkeiten der Fachschaft Informatik beteiligen.